Josef Willmerdinger

Präsident des DGSV

Grußwort des

Präsidenten des DGSV

Auch von mir ein herzliches Willkommen zum 8. Bundesjugendtreffen 2022 in Braunschweig vom 03.-05.06.2022! Ich freue mich besonders, dass nach der langen Corona- „Flaute“ endlich wieder eine Veranstaltung zum Anfassen durchgeführt werden kann.
Vor allem für Kinder und Jugendliche sind solche Events wahnsinnig wichtig, um Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen zu sammeln und um die eigene Identität mit Gleichgesinnten zu entwickeln.
Für mich als Präsident des Deutschen Gehörlosen Sportverbandes ist es ein großes Anliegen, die Sport- und Wettkampfangebote von Schulen und Sportvereinen langfristig zu vernetzen und die freundschaftliche Kooperation aufrecht zu erhalten.
Die Ausrichter, der Gehörlosen Sportverein Braunschweig e.V. mit Thomas Ritter hat mit Braunschweig eine ideale Stadt für ein solches Event ausgesucht. Dadurch, dass die Angebote an verschiedenen Orten der Stadt verteilt sind, können Besucher die Stadt kennenlernen und erkunden – bei der ein oder anderen Gelegenheit ist sicherlich auch ein Abstecher in das Gehörlosenzentrum in Braunschweig drin.
Dankeschön für die Unterstützung durch die Stadt Braunschweig und das Land Niedersachsen.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitwirkenden, Helfern und natürlich unseren Sponsoren bedanken. Ohne jede dieser fleißigen Hände und Köpfe wäre die Organisation einer solchen Veranstaltung nicht möglich.
Vor allem durch die Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie musste mit viel
Unsicherheiten und Eventualitäten gerechnet werden.
Danke für das Durchhaltevermögen.
In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmer*innen faire Wettkämpfe, tolle Begegnungen und unvergessliche Erlebnisse.

Josef Willmerdinger

Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband (DGSV) wurde offiziell am 7. August 1910 in Köln als ältester Behindertensportverband in Deutschland gegründet und ist heute mit ca. neun- bis zehntausend Mitgliedern ein eigenständiger Mehrspartenverband.
Er sieht sich als Interessenvertretung für die gesamten Sportbereiche mit ihrer Kultur, Sportgemeinschaft und der Sprache, der Deutsche Gebärdensprache als ein eigenständiges, vollwertiges Sprachsystem an. Diese Sprache ist die Verständigungsform, welche die große Mehrheit der Gehörlosen, aber auch viele andere Menschen mit Hörbehinderung jeden Alters in der Kommunikation verwendet.
Offiziell wurde der Gehörlosensport in Deutschland als unabhängiger Sportbetrieb in die Spitzensportförderung der deutschen Regierung in den 60er Jahren aufgenommen.

Menü
Skip to content